Skate- & Bike-Park Platte Weide

Skateboard
Bild von Anrita1705 auf Pixabay

„Während sich Aktivitäten wie Sport treiben und Musizieren positiv auf die Leistungen
von Schulkindern auswirken, leiden bei zu hohem Medienkonsum die sozialen
Fertigkeiten und die Konzentrationsfähigkeit der Schüler.“

Zitat nicht der Lehrergewerkschaft GEW, sondern vom Institut der deutschen Wirtschaft.

Viele Berichte über zu hohen Medienkonsum sind bekannt und den Firmen im
Ausbildungssektor auch die Folgen.
Wir als Stadt unterstützen viele Vereins-Angebote u.a. für Sport mit Fußball, Handball,
Schwimmen, Turnen, Schach und auch Musikschul-Angebote.

Aber zur Erinnerung:
2019 wurde der Um- und Neubau der schon über 20 Jahre alten Skate-Anlage zu einem
zeitgemäßen „Skate- & Bikepark Platte Weide“ spätestens für 2022 auf den Weg gebracht.
Corona-bedingt verzögert fand dann am 4.9.2020 auf der aktuellen Anlage ein mit ca. 60
TeilnehmerInnen sehr gut besuchter Entwicklungs-Workshop der Fa. Endboss statt, bei dem
der Vorschlag bestätigt wurde, genau hier eine neue Anlage zu erstellen. Die Fa. Endboss
hielt demnach eine Erweiterung auf 860 m² für notwendig. und attestiert dem Standort viele
Vorteile gegenüber anderen angedachten Standorten: gehört der Stadt, bereits als
Skatefläche im Bebauungsplan, keine Schallproblematik, direkte Anbindung an den Bahnhof.
Dazu gehört natürlich auch die fußläufige Verbindung in den zentralen Ortsteil Hausberge
und die optimale Anbindung an das zentrale Busnetz. Denn die Skateanlage stellt neben 31
Spielplätzen das einzige freie und nicht vereinsgebundene Fun- und Sport-Angebot für alle
Portaner Jugendlichen dar.
In der resultierenden Vorlage 245/2020 vom 29.12.20 hat die Verwaltung ihre Zustimmung
zu diesem Standort fachkundig begründet. Gleichzeitig hatte sie die anderen
zwischenzeitlich vorgeschlagenen Standorte bewertet und als nicht geeignet kategorisiert.

Per Ratsbeschlüssen wurden nach dem positiven Jugend-Workshop zwischenzeitlich die für
die Fördermittel-Antragstellung notwendigen Planungsphasen 1-3 für die städtische
Sportanlage auf den Weg gebracht. Der “Skate- & Bike-Park Platte Weide“ soll insbesondere
für den Freizeit- und Breitensport als Teil der Daseinsvorsorge ein wertvoller Baustein
werden für eine nachhaltige städtebauliche Struktur-Entwicklung.

Wir alle wissen, dass die eingeplante Förderkulisse leider nicht wie erhofft 2022 zur Wirkung
kam. Aber nun ist sie da. Herzlichen Dank an die Verwaltung, dass sie unermütlich
Fördertöpfe gesucht und nun ja auch gefunden hat.

Am 16. Oktober stand die erlösende Mitteilung im MT, dass das schwarz-grüne NRW-
Ministerium 250.000 € Fördermittel bewilligt hat. Und da ja im Haushalt 2023 bereits 580.000 €
vorsorglich eingestellt wurden, sind nun die finanziellen Bedingungen mit einer Förderquote
von über 40% bestens erfüllt. Wir wissen zwar alle, dass die finanzielle Decke 2024 kürzer
wird, aber die dann netto 330.000 € sind ja schon in den letztjährigen Haushaltsberatungen
politisch eingepreist worden und werden nun nur in den 24er Haushalt weitergeleitet, wie es
ja z.B. auch beim Klimaschutzbudget gang und gäbe ist.

Nochmals danke an die Verwaltung, dass sie entsprechend der aktuellen
Informationsvorlage jetzt auch die letzten fehlenden Bausteine auf den Weg gebracht hat.
Und dank an die Fraktionen von SPD und Grünen, die mit unserem damaligen Bürgermeister
Bernd Hedtmann das Projekt eingeleitet hatten. Die Jugendlichen unserer Stadt sehen nun,
dass Verlässlichkeit ein Bestandteil Portaner Politik ist. Und die Zeit ist ja nun auch reif, da
der TÜV die 20 Jahre alte Anlage nunmehr endgültig gesperrt hat.

Ich freue mich mit meiner Fraktion für die Jugendlichen, ihre Eltern und letztlich auch für die
Portaner Wirtschaft für die bevorstehende Umsetzung dieses Sportprojektes.

Hinterlassen Sie einen Kommentar